Skip to main content
MySystemX News Image

MySystemX (MSX) – News vom 1. August 2019

MySystemX – FXNextGen

Nachfolgend die Mitteilung:

MySystemX – FXNextGen: „Da wir in den letzten 5 Wochen und nach einigen Anfragen in letzter Zeit einige ungewöhnliche Verzögerungen bei 2pay4you erlebt haben, ist es für uns wichtig, einige Informationen zu teilen. Bevor wir eine E-Mail an alle senden, wollten wir ein Klärungsgespräch mit 2pay4you führen. Und zwar deshalb, da wir nur korrekte Informationen austauschen wollten.

Da wir 2pay4you nicht mehr so oft für Kundeneinlagen einsetzen wie zu Beginn, haben wir noch eine Partnerschaft mit ihnen, da sie als Gateway für Kapital außerhalb des SEPA-Raums fungieren. Sie erhalten SWIFT-Transaktionen, wenn wir das Geld von unserem Liquiditätsprovider oder anderen externen Partnern überweisen und auf unser SEPA-Bankkonto weiterleiten, da unser europäisches Bankkonto nur SEPA unterstützt und nicht in der Lage ist, SWIFT-Zahlungen zu empfangen.

Zahlungsdienstleister 2pay4you

MySystemX. Für alle, die es nicht wissen, 2pay4you ist ein EU regulierter Zahlungsdienstleister. Und zwar mit einer von der Nationalbank der Tschechischen Republik autorisierten Lizenz. Diese wurde zu Beginn dieses Jahres um ein weiteres Jahr verlängert. Um eine Erweiterung zu erhalten, müssen alle Audits und Anforderungen nach europäischen Normen erfüllt werden. Das bedeutet, dass alles, was sie tun, korrekt ist.

Verzögerungen bei 2pay4you

MySystemX. Wie bereits erwähnt, kommt es seit 5 Wochen zu Verzögerungen bei Transaktionen von und zu 2pay4you. Dies führt auch für Banküberweisungen auf unserer Seite zu Verzögerungen, da wir unser SEPA-Bankkonto nur für Transaktionszwecke nutzen und keinen großen Geldbetrag auf diesem Konto halten. Als Unternehmen, das Finanzdienstleistungen betreibt, zahlen wir Strafzinsen auf jeden Saldo auf diesem Konto.

Um die Verzögerung der Transaktionen zu reduzieren, haben wir uns entschieden, auch Zahlungen direkt von 2pay4you an Kunden zu senden. Wir haben hierzu die Zahlungsbestätigung von 2pay4you erhalten, dass die Überweisungen durchgeführt wurden. Seit letzter Woche erhielten wir die ersten Anfragen, dass die bestätigten Zahlungen nicht das Empfängerkonto erreicht haben. Wir haben unsere Aufzeichnungen überprüft und 11 Kunden könnten betroffen gewesen sein, von denen wir von einigen wenigen wissen, da sie uns eine Anfrage geschickt haben.

Weiterer Grund für Verwendung von 2pay4you

MySystemX. Ein weiterer Grund, warum 2pay4you kürzlich für Zahlungen verwendet wurde, war, dass wir unsere Fair-Use-Limits mit unserem SEPA-Bankkonto überschritten haben. Darüber hinaus benötigt die Bank zur Erhöhung der Limits einige zusätzliche Dokumente aus Georgien. Seit Anfang Mai sind ca. 5 Millionen € bewegt worden und normalerweise liegt das Fair-Use-Limit bei 1 Million € pro Monat. Die erforderlichen Dokumente müssen von einem Notar beglaubigt und vom Gericht in Georgien mit einer Apostille bestätigt werden. Aufgrund der Sommerzeit gibt es derzeit große Verzögerungen. Unser Anwalt ist dabei diese Dokumente zu besorgen.

Wir haben 2pay4you gefragt und sie haben versichert, dass alle von ihnen bestätigten Zahlungen zur weiteren Bearbeitung an die Bank weitergeleitet wurden. Gestern haben sie uns in dem Klärungsgespräch mitgeteilt, dass das Hauptbankkonto in der Tschechischen Republik bei Unicredit und das neu eröffnete Konto in Großbritannien, das ebenfalls mit den von ihnen gelieferten Kreditkarten verbunden ist, von den Banken aufgrund einiger neuer Vorschriften für Zahlungsdienstleister ohne Vorankündigung geschlossen wurden.

Verarbeitung Transaktionen

MySystemX. Sie glauben, dass die bestätigten Transaktionen nicht mehr verarbeitet wurden. Sie müssen jedoch auf die abschließenden Kontoauszüge warten, um alles überprüfen zu können, da sie keinen Online-Zugang mehr haben. Weiters müssen Sie auch neue Bankkonten einrichten und beantragen, dass das Kapital auf die neuen Konten überwiesen wird. Dieser Prozess wird einige Zeit in Anspruch nehmen. Zudem haben sie alles an ihren Anwalt in der Tschechischen Republik weitergeleitet, um sich damit zu befassen.

Leider wird dies auch uns betreffen, nicht wegen dem von 2pay4you gehaltenen Kapital, da wir von Anfang an entschieden haben, dass wir kein Kapital bei Zahlungsdienstleistern liegen lassen, sondern nur beim Liquiditätsprovider und externen Partnern in erstklassigen Banken, da diese vollständig von den Finanzbehörden reguliert werden. Aber alle unsere Prozesse sind auf 2pay4you zugeschnitten, da wir viele Dokumente an unseren Liquiditätsanbieter übergeben mussten, damit dieser Kundengelder auf Bankkonten lautend auf einen anderen Namen überweist. Dies liegt an den Gesetzen und Richtlinien zur Geldwäsche.

Wir sind etwas verärgert, da 2pay4you nicht von Anfang an mit uns kommuniziert hat. Wir wurden erst jetzt informiert, nachdem wir einige Male am Tag Anfragen gesendet und ein Klärungsgespräch gefordert haben. Aber diese Situation ist auch für sie nicht einfach und setzt sie unter enormen Druck.

Was bedeutet das für uns?

MySystemX. Wir müssen sehr schnell Alternativen finden, bis 2pay4you alles geklärt hat. Wir haben noch ein paar andere Möglichkeiten, Kapital zu bewegen, aber nur mit bestimmten Tages- und Wochenlimits, was unsere Flexibilität einschränkt. Wie bereits erwähnt, wurde der gesamte Prozess auf 2pay4you für größere Kapitalbewegungen zugeschnitten. Für einige Kunden, bei denen die Zahlung nicht angekommen ist, haben wir versucht, nach Möglichkeit von unserem SEPA-Bankkonto zu senden und werden mit den ausstehenden Zahlungen fortfahren.

Kurz gesagt, es wird Verzögerungen bei den Überweisungen geben, bis eine gute Alternative gefunden ist oder 2pay4you alles mit seinen Banken geklärt hat. Wir werden unser Bestes tun, um die Bankprobleme innerhalb der nächsten 2 Wochen zu lösen. Wir sind uns sicher, dass sich alles positiv entwickeln wird, wie es in der Vergangenheit bereits der Fall war, als wir Bankprobleme hatten. Das Wichtigste für uns ist, dass bei 2pay4you keine Kundengelder vorhanden sind, außer den wenigen bestätigten Überweisungen. Sollte sich also herausstellen, dass sie doch etwas falsch gemacht haben, hat es keine Auswirkungen auf uns.

Alle anderen Geschäfte laufen wie gewohnt weiter. Auch Einzahlungen sind weiterhin möglich, da wir SWIFT senden nur nicht empfangen können.

Handelsupdate

MySystemX. Dieses Jahr ist ein sehr schwieriger Sommer. Neben den in dieser Zeit üblichen geringeren Volumina gibt es viele politische Interventionen, insbesondere aufgrund von Brexit-Gesprächen. Das britische Pfund hat in den letzten 12 Wochen fast 10% des Wertes im Vergleich zu vielen Währungen verloren. Dies ist für den Devisenmarkt sehr extrem. Solche Bewegungen sind für den kurzfristigen Handel kein Problem. Jedoch kann er gerade beim mittelfristigen (Swing-)Handel, auch bei sehr strengen Risikoparametern, einen großen Einfluss auf die Strategie haben.

Da so etwas wie ein Brexit nicht alle paar Jahre passiert (in der Tat ist diese Situation völlig neu), gibt es keine Hinweise aus der Vergangenheit, die für statistische Berechnungen herangezogen werden könnten. Was wir nur tun können, ist, die Risikoparameter anzupassen und die Strategieparameter neu zu berechnen. Wir wissen, dass die Strategie gut ist und langfristig außergewöhnlich gut funktioniert. Einige Höhen und Tiefen werden immer präsent sein, und das Gute ist, dass die politischen Börsen nicht sehr lange andauern und die Märkte sehr schnell zum normalen Geschäft zurückkehren und sich auf die Natur der Devisenbörse konzentrieren, die aus Zinsunterschieden sowie mikro- und makroökonomischen Faktoren bestehen.

Ihr FXNEXTGEN-Team“

Schaue Dir auch die MySystemX Geschäftspräsentation an und registriere Dich anschließend kostenlos 🙂 :

hier-klicken-image

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere