Skip to main content
MySystemX News Image

MySystemX (MSX) – News vom 13. August 2019

MySystemX – FXNextGen

Nachfolgend die Mitteilung:

MySystemX – FXNextGen: „Nachfolgend ein Update, um alle Kunden über die aktuellen Bankprobleme und Verzögerungen bei der Zahlungsabwicklung mit denen wir derzeit konfrontiert sind, auf dem Laufenden zu halten und einen Ausblick geben zu können und wann wir erwarten, dass sich alle Vorgänge wie in der Vergangenheit wieder normalisieren.

Die beiden Geschäftsführer von 2pay4you sind letzte Woche nach Tschechien gereist, um mit ihren Finanzinstituten alles zu klären. Wir warten auf eine Erklärung über das Ergebnis und weitere Einzelheiten, wann alle Probleme gelöst sind.

Pläne zur Vermeidung von Verzögerungen etc.

MySystemX. Außerdem haben wir einige Pläne gestartet, um eine solche Situation in Zukunft zu vermeiden. Denn derzeit gibt es vor allem für Zahlungsanbieter wie 2pay4you viele neue Regelungen aus der EU und von der EZB, die ihnen das Leben schwer machen.

Eine wesentliche interne Änderung ist der Aufbau einer so genannten Dachgesellschaft mit Sitz in der EU, die nur für den Geldtransfer zwischen den Firmenkonten von FX NextGen verwendet wird. Unsere Anwälte klären derzeit die letzten Punkte der Dienstleistungsverträge und der internen Unternehmensrichtlinien, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Dieses Setup wird 2pay4you mehr oder weniger als Mittelsmann ersetzen.

Einsetzung Krypto-Münzen (stable-coins)

MySystemX. Darüber hinaus planen wir, auch stabile Krypto-Münzen (stable coins) für den Kapitaltransfer vom und zum Liquiditätsanbieter einzusetzen. Unser Rechtsteam bereitet derzeit alle Dokumente und Richtlinien mit dem Prime Broker vor, um dies zu erreichen. Dadurch werden viele Compliance-Fälle mit beteiligten Banken bei der Geldüberweisung vermieden. Durch die Verwendung regulierter Krypto Exchanges können wir mit niedrigen Gebühren und hohen Limits und vor allem auch viel schneller als mit SWIFT Überweisungen tätigen.

Einrichtung neuer Firmenkonten

MySystemX. Unser Rechtsteam in Georgien richtet derzeit auch zwei neue Firmenkonten bei VTB und Basisbank ein, da die Bank of Georgia auch bei kleinen Beträgen immer mehr Probleme macht, was SWIFT-Transaktionen derzeit nahezu unmöglich macht. Die neuen Banken sind sich unserer Geschäftsbedürfnisse bewusst und haben uns zugesagt, uns bei unseren Aktivitäten zu unterstützen.

Endphase des Umzugs aller Kunden

MySystemX. Wir befinden uns in der Endphase des Umzugs aller Kunden von der Vanuatu-Firma zur georgischen Firma. Dies sollte bereits im Juni abgeschlossen sein, aber wenn rechtliche Dinge involviert sind, dauert es leider oft länger. Der Liquiditätsanbieter hat daher von den Behörden weitere Dokumente und einige Änderungen an den AML-Richtlinien (Geldwäsche) verlangt, da es viele neue Vorschriften speziell für Krypto-Assets gibt. Dies hat auch zu Verzögerungen bei größeren Kapitaltransfers von Einzelkunden geführt.

In den letzten Wochen gab es viele Herausforderungen und wir haben versucht, Auswirkungen auf den operationellen Betrieb zu vermeiden, aber vor allem die Probleme mit 2pay4you haben uns ohne Vorankündigung getroffen. Wir haben tägliche Status-Updates mit unseren Anwälten und es sieht gut aus, um alles in den nächsten 10 Tagen gelöst zu haben.

Ihr FXNEXTGEN-Team“

Schaue Dir auch die MySystemX Geschäftspräsentation an und registriere Dich anschließend kostenlos 🙂 :

hier-klicken-image

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere