Skip to main content
mysystemx-info-image

MySystemX (MSX) – News vom 19. Februar 2018

MySystemX – FXNextGen

Nachfolgend die Mitteilung:

MySystemX – FXNextGen: „Wir erholen uns langsam von den Verlusten von Anfang Februar. Die letzten zwei Wochen waren sehr hart und unsere Strategien haben nicht die beste Performance erbracht. Wir sehen zahlreiche Vermögensbewegungen von institutionellen Anlegern, die wir, wie in unserem Jahresausblick angekündigt, bereits im Januar erwartet hatten. Wir müssen dem Markt ein wenig Zeit geben, sich zu beruhigen um wieder einige gute Handelssignale zu erhalten. In diesem Zeitraum ist es wichtig, das Risiko zu senken, da sonst die großen Schwankungen das Portfolio schädigen können. Wir werden uns bei kurzfristigen Handelsgeschäften weiterhin defensiv verhalten. Weiters lassen wir die langfristige Strategie wirken, um ein stetiges Wachstum des Fonds zu gewährleisten.

Wir konnten in den letzten zwei Wochen etwas mehr als 2 % teilen und in die letzte Februarwoche starten, die für die Statistik zählt. Aufgrund des Collateral Pools werden wir bis zum Monatsende definitiv ein weiteres positives Ergebnis erzielen. Denn ohne die schlechte Woche 1 wäre es eine recht vernünftige Performance gewesen. Die besten Monate für den Handel sind immer zwischen März und Juni. Dann folgten September bis Dezember. Diese werden die Monate sein, die uns die meisten Gewinne bringen.

Handelsupdate

MySystemX. Wir haben bereits oben erwähnt, dass wir in den letzten Wochen auf der falschen Seite getroffen wurden, da die großen Geldbewegungen später als erwartet stattfanden. Wir haben unser System etwas zu früh angepasst, so dass die Parameter nicht optimal auf die Marktbedingungen abgestimmt sind. Das ist etwas, was sich nie vermeiden lässt. Aber wir haben den Schaden sehr gering gehalten und es wird uns in den nächsten Monaten helfen. Wir werden die Handelsfrequenz ein wenig senken, bis wir zuversichtlich sind, wieder aggressiver agieren zu können.

Wir haben auch kein Update über den HF-Handel seit Januar gegeben, was wir jetzt tun können, da wir mehr Informationen teilen können. Bis Mitte/Ende Januar hatten wir sehr gute Testergebnisse und alle sahen sehr vielversprechend aus. Was wir nicht wussten, war, dass unser Prime Broker immer mehr Kunden auf die PrimeXM-Plattform integriert hat, so dass die Plattform an Kapazitätsgrenzen stieß und dadurch die Gesamtleistung verschlechtert wurde. Wir haben großen Druck ausgeübt und konnten erreichen, dass eine eigene Umgebung für uns im Equinix Datenzentrum in London, der Drehscheibe aller Liquidity Provider, eingerichtet wird. Wie Sie vielleicht aus früheren Newslettern wissen, wird unsere Handelsinfrastruktur derzeit in New York gehostet, dem Mekka für Aktien und CFDs.

Dies wird uns letztendlich viel mehr Möglichkeiten eröffnen, da wir mehr und bessere Liquidität an unseren Pool anschließen können. Alle Integrationsarbeiten sollten in der zweiten Märzwoche abgeschlossen werden, was uns die Möglichkeit gibt, ohne Kapazitäts- oder Leistungseinschränkungen zu handeln. Der Test wird nur wenige Tage dauern. Danach, wenn alles wie erwartet funktioniert, werden wir das HF-Handelssystem vollständig in unseren Multi Asset Fund integrieren.

Krypto-Pool

MySystemX. Aufgrund einiger Nachzügler und des erforderlichen Verifizierungsprozesses für den neuen Krypto-Pool haben wir uns entschlossen, Ihnen einen weiteren Tag zu geben, damit alle die gleiche Chance haben. Der Handel wird morgen beginnen, so dass der ganze Montag für Einzahlungen genutzt werden kann. Da es bereits einige Fragen zum Handel gegeben hat, möchten wir einige Informationen, insbesondere zum Wochengewinn, weitergeben.

Die 4-6%, die wir angekündigt haben, sind natürlich sehr zielstrebig, aber Ziele sollten immer zielstrebig sein. Während unserer Tests haben wir gute Wochen und schlechte Wochen gesehen. Wir hatten eine Spanne zwischen -35% und +60% pro Woche. Die große Frage ist nun: Will jeder eine solche Fahrt erleben? Denn wenn man eine Woche 35% verliert würde es bedeuten, dass man in der anderen Woche 70% braucht, um das gleiche Kapital wieder zu haben. Unser großes Ziel ist es also, nur positive Wochen zu erzielen, so gut wie möglich. Da die Volatilität im Krypto-Markt teilweise sehr hoch ist, können negative Wochen nicht vermieden werden. Jeder, der in dieses Geschäft investiert, sollte sich dessen bewusst sein!

Fakten Krypto-Handel

MySystemX. Wir freuen uns sehr, Ihnen auch diese Möglichkeit zu geben und wollen Ihnen ein langfristiges Wachstum bieten, genau wie bei unserem Multi-Asset-Fonds. Was den Krypto-Handel selbst betrifft, so möchten wir Ihnen noch einige weitere wichtige Fakten mitteilen:

  • Wir machen hauptsächlich Altcoin-Handel und versuchen, Dips zu kaufen und im Gewinn zu verkaufen, so dass es keinen Short Handel geben wird.
  • Einen festen Stop-Loss werden wir von 5% pro Trade platzieren, weil es gezeigt hat, dass wenn der Trade unter 5-6% fällt, er in der Vergangenheit immer niedriger fiel und wir versuchen, später wieder in den Markt einzusteigen.
  • Vor Sonntag versuchen wir alle Positionen zu schließen, wenn der Trade profitabel ist. Wenn der Trade im Minus ist, aber wir denken, dass es sich wegen einer guten Gelegenheit nicht lohnt zu schließen oder um Handelsgebühren zu sparen, werden wir die Position offenhalten. Das heißt, wenn jemand am Sonntag den Großteil seiner Bitcoins aus dem Pool entnimmt, müssen wir den Betrag vor der Auszahlung anpassen.

Wir wünschen Ihnen eine gute Woche und wie immer wird der nächste Newsletter in zwei Wochen ausgesendet.

Ihr FXNEXTGEN-Team“

MySystemX Geschäftspräsentation jetzt ansehen und sich anschließend kostenlos registrieren 🙂 :

hier-klicken-image

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere